item2a

Die Idee der REGULATIVEN DINGWELT
Als nach Innen wie Außen gedachte architektonisch räumliche Konzeption für die Präsenz der Bibliothek.

Bei den Platzhaltern in den Zeichnungen handelt es sich um
ABFORMUNGEN in Gips von Gegenständen und Vorlagen. Im Maßstab 1zu1, als starke Vergrößerung und Verkleinerung, so daß alle Gips-Objekte annähernd die gleichen Ausmaße erhalten. Sie stehen innerhalb der vitrinen-artigen Fassaden-Fächer auf einer farbigen transluszenten Trägerplatte.

Die Anzahl der unterschiedlichen Gips-Objekte ist 180. Das bedeutet, daß alle Objekte mehrfach gegossen werden und in ihrer Anordnung in den Fächern der Gebäudehülle
an mehreren unterschiedlichen Orten vorkommen.

An Orten die die Abformungen als solche nicht erkennen lassen, weil sie zu weit vom Betrachter entfernt sind und an Orten die in Augenhöhe liegen und es erlauben das Objekt für sich im einzelnen zu studieren, wie bei den Arbeits-plätzen entlang der Fassaden.

HUBGrdStrukMaeander

1 2 3

POPP3Humboldt
POPP4Humboldt
POPP5Humboldt
POPP7Humboldt
POPP8Humboldt
HUBDingWeltPlatzhalt11a
POPP10Humboldt

Wie erfolgt die Auswahl der Vorlagen und wie entstehen aus abstrakteren Dimensionen Vorlagen für die Gipsobjekte?

Eine kleine Gruppe von Gestaltern wird in Form von Interviews während der Planungs- und Bauzeit mit den geisteswissenschaftlich Arbeitenden Gespräche führen. Ziel ist, herauszufinden oder auch nur entfernt eine Vorstellung zu gewinnen, welche Formen bzw. Beschreibbares des Orientierens im Prozeß des Sich-Vorstellens auftauchen. Was führt dazu, daß man bereit ist sich festzulegen, sich nach außen auszuprobieren bzw. einfach Nachvollziehbares zu vermitteln. Der bewußt ständig offene Prozeß im (wissenschaftlichen) Nachdenken und Mitteilen. Wie konkretisieren und abstrahieren wir praktisch. Oder anders gesagt, was könnte das ”Dritte” sein beim Atmen zwischen Auseinandersetzen und Zusammensetzen? Wie kann man dem ”Dritten” im Reigen vom Auseinander- und Zusammensetzen eine wie auch immer gearteten Präsenz verschaffen?

 

Es geht primär um diese Gesprächssituationen und ihren Erkenntnissen. Ob dabei direkte Anregungen zu den Vorlagen für die Abformungen enstehen oder wir für uns aus den Situationen heraus entscheiden, mit was wir die jeweiligen Gespräche zu einer Vorlage für die Abformungen verbinden, entscheiden wir.

 

Als eigene Arbeit werden die Interviews dokumentiert, in Zusammenarbeit mit weiteren Interessierten aufbereitet, um sie dann mit aktuellen Forschungsarbeiten, die den kognitions-wissenschaftlichen Bereich in ihre Arbeit mit einbeziehen in Verbindung zu bringen. Die Ergebnisse sollen als Buch herausgegeben und im Internet veröffentlicht werden.

 

(Anmerkung: Unterwegs hatten wir auch daran gedacht einen Teil der wissenschaftlichen Sammlung einzusetzen. Offen bleibt dabei, ob sich aus konservatorischen Gründen dies sich nicht verbietet. Weiter erschien es uns schwierig (aber nicht unbedingt unmöglich), die Objekte so auswählen zu können, daß kein musealkonservatorischer Charakter entsteht. Notwendig ist es unserer Meinung nach auch, daß der beiläufige Betrachter den Gegenstand nicht rasch zuordnen kann, er sich seiner Vorstellungs- und Erinnerungskraft bedienen muß. - Daß es sich nicht um künstlerische ”Readymades” handelt.")

POPP2Humboldt
POPP1Humboldt

Wohnungsbau Konzepte

MAISONETTE-APPARTEMENTHAUS 118 Wohnungen in Berlin g

> SERIELLER WOHNUNGSBAU mit 262 Mietwohnungen in Berlin p

> ESTRADENHAUS 1 Choriner Str 56 in Berlin, Mietwohnungen

ESTRADENHAUS 2 Choriner Str 55 in Berlin, Eigentumswohnungen

> Gefördeter familiengerechter Wohnungsbau in Ingolstadt w

Gefördertes Modellvorhaben IQ innerstädtische Wohnquatiere w

> Filigranbau-Konzeption WOHNHOCHHAUS-BERLIN g

Wohnen u. Arbeiten,188 unterschiedliche WH, Quartier am Salzufer g

Prototyp KASKADE-Häuser Werkbundsiedlung in München w

Prototyp HELIX-Häuser Werkbundsiedlung in München w

Prototyp CHAMBORD-Häuser Werkbundsiedlung in München w

> HAUS AM PLATZ in Berlin, Stahlskelettbau mit Vollholzelementen

INAC-2015: PreFab-Wohnbau Konzepte in Modular-Bauweise p

Prototypen für KOMPAKTE Wohnungsbaukonzepte

STUDENTISCHES WOHNEN, Konzept ohne Flurerschliessungen p

Städter auf der Wiese, Konzept LÄNDLICHE URBANITÄT Peripherie

Prototyp SCHMALE-HÄUSER, Schachteltreppen-Häuser Berlin Mitte p

Haus der Gegenwart München, VARIABLE Reihenhäuser statt EFH w

Bestandshaus 19 Jhr. in Berlin, Sanierung und Modernisierung

DachRaum in Berlin, Raum im Raum

Öffentliche Bauten Konzepte

> BIZ Besucherzentrum Deutscher Bundestag Reichstag-Gebäude

> M20 MUSEUM des 20.Jahrhunderts Berlin Kulturforum w

MdBG MUSEUM der Bayerischen Geschichte Regensburg w

> Zentrale BIBLIOTHEK der Humboldt Universität Berlin w

> Alternative Erweiterung der KUNSTHALLE Bremen w

> AUSSTELLUNGSHALLE Documenta Kassel, neuer Gebäudetyp w

VÖLKERKUNDMUSEUM Frankfurt w

KUNSTMUSEUM und Kunsthalle Bonn w

> Unterirdisch,Neugestaltung KULTURPASSAGE Karlsplatz Wien w

Alternative Gestaltung KUNSTBUNKER und Bürohaus in Berlin Mitte p

AUSSTELLUNGSHALLE + Park für D.Hockney + A.Caro in London w

Prototyp Stahlkonstruktion SPORTHALLE in Stuttgart w

Stadtquartiere Konzepte

> Prototyp UWE_01 innerstädt. SERIELLER WOHNUNGSBAU p

KOMPAKTE Wohnquartiere +vernetzter Erschliessungsstruktur p

Stadtquartier WERKBUNDSIEDLUNG Wiesenfeld München 560 WH w

> Neues STADTQUARTIER am Salzufer in Berlin 240 WH

Hackesches Quartier Süd Berlin, alternatives städtbaul.Konzept g

ANSIEDELN Moabiter Werder Panketal, Stadt in der Stadt

INDIREKTE STADT Berlin, Konzeption für die Bundeskulturstiftung w

Gewerbliche Bauten Konzepte

Neubau BÜROHAUS Leipziger Straße in Berlin g

Neubau ZENTRALE Scholz&Friends Group Am Kupfergraben Berlin g

> MEDIUMMULTI für Pixelpark AG / Bertelsman in Berlin-Moabit

Prototypen-Konzept LOOPING-OFFICE für den Axel Springer Verlag g

CONSULTING CENTER für Pixelpark AG / Bertelsman in Berlin g

item1

contact

KONZEPTE UND ENTWICKLUNG

publications

about

HOME

PLANPOPP ARCHITEKTUR_STADTPLANUNG

popp2Dingwelt HUBGrdStrukMaeander POPP3Humboldt POPP4Humboldt POPP5Humboldt POPP7Humboldt POPP8Humboldt HUBDingWeltPlatzhalt11a POPP10Humboldt POPP2Humboldt POPP1Humboldt